Newsletter 03/2018

Liebe Abonnenten,

wir freuen uns über Ihr Interesse am SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC). Im folgenden möchten wir Sie im Sinne der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden Datenschutz-Grundverordnung (GS-GVO) der EU über die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren, die für den Versand dieses Newsletters notwendig sind.

Wir hoffen, dass wir Sie auf diesem Wege auch weiterhin über Neuigkeiten und Veranstaltungen rund um den SNIC informieren dürfen. Falls Sie dies nicht möchten, können Sie Ihr Abonnement mit einem Klick auf "abmelden" kostenlos beenden: abmelden. Einen entsprechenden Link finden Sie auch am Ende jedes SNIC-Newsletters.

---
---

Informationen zur am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) der Europäischen Union

Liebe Abonnenten,

wie Sie sicherlich wissen, tritt am Freitag, 25. Mai 2018, die neue Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) der Europäischen Union in Kraft. Sie soll das Datenschutzniveau innerhalb der EU angleichen und die Rechte der Betroffenen stärker schützen.

Verantwortlicher für diesen Newsletter im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

SüdniedersachsenStiftung

Weender Landstraße 94-108

37075 Göttingen

Niedersachsen

Tel.: 0551-3921741

E-Mail: info@suedniedersachsenstiftung.de

Website: www.suedniedersachsenstiftung.de

Datenschutz hat einen hohen Stellenwert für den Vorstand und die Mitarbeiter der SüdniedersachsenStiftung. Ihre personenbezogenen Daten, die Sie bei der Anmeldung zu diesem Newsletter angegeben haben, erfasst, verarbeitet, pflegt und nutzt die SüdniedersachsenStiftung daher ausschließlich im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die SüdniedersachsenStiftung geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

Die im Rahmen der Anmeldung zu diesem Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand des SNIC-Newsletters verwendet. Ferner könnten Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte.

Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte.

Das Abonnement unseres Newsletters kann durch die betroffene Person jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die die betroffene Person uns für den Newsletterversand erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die Möglichkeit, sich jederzeit auch direkt auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen vom Newsletterversand abzumelden oder dies dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf andere Weise mitzuteilen.

Der SNIC-Newsletter kann von der betroffenen Person grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und (2) die betroffene Person sich für den Newsletterversand registriert. An die von einer betroffenen Person erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.

Bei der Anmeldung zum Newsletter erheben und verarbeiten wir die E-Mail-Adresse und - sofern bei der Anmeldung angegeben - den Namen der betroffenen Person. Ferner speichern wir die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den(möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

Um einen möglichst lückenlosen Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen, haben wir technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, die den Vorgaben der EU-DSGVO und des jeweils geltenden deutschen Bundesdatenschutzgesetzes entsprechen.

Die komplette Datenschutzerklärung finden Sie hier. Dort finden Sie unter Punkt 1 („Begriffsbestimmungen“) auch eine Erläuterung der Begrifflichkeiten, die in diesem Newsletter verwendet werden. Sie entsprechen den durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung verwendeten Begrifflichkeiten.Informationen über Ihre Rechte auf Bestätigung, Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Übertragbarkeit, Widerspruch sowie Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung finden Sie unter Punkt 8 („Rechte der betroffenen Person“).

Bei Fragen oder Beanstandungen können Sie sich an die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen (Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Tel.: 0511/120-4500, Fax: 0511/120-4599, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de) wenden.

Wir hoffen, dass wir mit Ihnen in Kontakt bleiben dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der SNIC-Geschäftsstelle