Newsletter 03/2020

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

im aktuellen Newsletter des SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC) erhalten Sie unter anderem Informationen über die Fortsetzung der SNIC-Technologieberatung, das SNIC-Zertifikatsprogramm "Innovation und Gründung" im Wintersemester 2020/21 und Angebote zu Coworking-Spaces in Südniedersachsen. Zudem geben wir eine Übersicht über anstehende (Online-)Veranstaltungen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

---
---

Eine Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt: Die kostenlose SNIC-Technologieberatung in den Landkreisen Göttingen und Northeim sowie der Stadt Göttingen ist am 1. Juli 2020 in eine neue zweijährige Förderperiode gestartet. „Wir freuen uns, dass dieses Leuchtturm-Projekt innerhalb des SNIC fortgeführt werden kann“, sagt Florian Renneberg, Leiter der SNIC-Geschäftsstelle. Die Technologieberatung wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.Weiterlesen.

---

Viele Unternehmen haben während der Corona-Pandemie erkannt, dass ihre MitarbeiterInnen auch dann gut zusammenarbeiten, wenn sie nicht täglich vom Wohnort ins Firmenbüro pendeln. Neben dem Homeoffice bieten sich für die tägliche Arbeit auch Coworking Spaces an, denn diese sind als offizielle Arbeitsstätten unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln inzwischen wieder geöffnet. Weiterlesen.

---

Die SNIC-Innovationsakademie bietet im Wintersemester 2020/21 wieder hochschulübergreifend verschiedene Module für das Zertifikatsprogramm „Innovation und Gründung“ an. Das Zertifikatsprogramm des SNIC besteht aus vier Modulen, die eine abgeschlossene inhaltliche Einheit zum Thema Innovation bilden. Werden alle vier Module erfolgreich absolviert, so wird das Zertifikat „Innovation und Gründung“ erworben. Weiterlesen.

---

Im Juni hat die MID Solutions GmbH aus dem Landkreis Göttingen in Kooperation mit dem Clausthaler Zentrum für Materialtechnik (CZM) der TU Clausthal sowie der Firma HF Kunststofftechnik einen Antrag auf Förderung einer Konzeptphase für das Projekt „c³-tech“ eingereicht. Das Bündnis will senkrechte Gebäudeflächen für Solarthermie nutzen. Hierfür sollen neuartiger Kunststoffverbindung im Spritzgießprozess hergestellt werden. Weiterlesen.

---

Am 2. Juli 2020 lud die Universität Göttingen Personalverantwortliche regionaler Unternehmen zu einem Austausch zum Thema „Arbeitsmarktintegration internationaler MitarbeiterInnen“ ein, um Vernetzungs- sowie Kooperationspotenziale zu ermitteln. Initiatoren der Veranstaltung waren Prof. Dr. Margarete Boos (Institut für Psychologie) sowie Dr. Philipp Jeserich (Göttingen International). Der SNIC unterstützte die Veranstaltung als Kooperationspartner. Weiterlesen.

---

Gemeinsam mit der Universität Göttingen und dem Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie hat der SNIC Life Science Accelerator am 5. März 2020 erstmals die Veranstaltung "How to become a scientific entrepreneur in Göttingen" ausgerichtet. Das Format richtete sich an WissenschaftlerInnen der Max-Planck-Institute. Sie erhielten Informationen über Fördermöglichkeiten und die verschiedenen Angebote der Einrichtungen im Gründungsökosystem der Region. Weiterlesen.

---

Drei neue Startups wurden im SNIC Life Science Accelerator aufgenommen. Die Förderung der Startups hat offiziell am 15. September 2020 begonnen. Zu diesen zählt neben Naturit und der Amberskin GbR auch die Abcalis GmbH, die den diesjährigen Innovationspreis des Landes Niedersachsen in der Kategorie Wirtschaft gewonnen hat. Weiterlesen.

---

Technologieangebot: Funktionale Nahinfrarotspektroskopie (fNIRS)

Ein neuartiges mobiles bildgebendes Verfahren ermöglicht es, neurowissen- schaftliche Forschung außerhalb des Labors durchzuführen.

Blick in die Forschung: Innovationsindikatorik für den Mittelstand

Der Beitrag stellt Ergebnisse eines Forschungsprojekt vor, in dem eine Reihe von Innovationsindikatoren erarbeitet wurden, die das Innovationsverhalten des Mittelstands besser abbilden sollen. Er soll vor allem Praktikern ein Verständnis der derzeitigen Innovationsforschung vermitteln und Vorschläge für eine bessere Messung von Innovationstreibern im Mittelstand geben.

Blick in die Forschung: Pionierarbeit zur Adhäsion von Mikroalgen

Bis dato unbekannte biologische Mechanismen, die zur Adhäsion von Mikroalgen auf unterschiedlichen Oberflächen führen, konnten im Rahmen einer Dissertation am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation aufgeklärt werden.

---

Save the Date

---

Aufgrund der Corona-Pandemie stehen alle Termine zurzeit unter Vorbehalt. Wir werden Verlegungen bzw. Neuansetzungen möglichst zeitnah auf unserer Webseite kommunizieren.

---

Im hochschulübergreifenden Basismodul des Zertifikatsprogramms „Innovation und Gründung“ steht der Weg von der Idee zur erfolgreichen Vermarktung im Mittelpunkt. Dazu werden sowohl Theorien, Konzepte und gestalterische Möglichkeiten zur Gründung eines Unternehmens thematisiert, als auch die Möglichkeiten zur Gestaltung eines effektiven, innerbetrieblichen Innovationsmanagements bei bereits etablierten Unternehmen unterschiedlicher Größe vermittelt. Weiterlesen.

---

Am 4. November 2020 veranstalten die HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen, der SNIC und Startup Göttingen den „Prop-Tech & Real Estate Innovation Day 2020", der online stattfindet. Mit praxisnahen virtuellen Impulsvorträgen, Fachbeiträgen und Diskussionspanels mit Entscheidern und Vordenkern der Branche, soll für die Risiken und Chancen der Digitalisierung der Branche sensibilisiert und den TeilnehmerInnen praxisnah und kurzweilig die Chancen der digitalen Transformation in der Immobilienbranche aufgezeigt werden. Weiterlesen.

---

In Form einer Hybrid-Veranstaltung findet das 4. Gründungs-/Nachfolge Meetup Holzminden/Höxter statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom Innovationsnetzwerk Holzminden-Höxter, der Wirtschaftsförderung des Landkreises Holzminden, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter – unterstützt durch die HAWK Holzminden, Startup Göttingen und den SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC). Weiterlesen.

---

Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen GründerInnen ihre Ideen vor Kapitalgebern, Pilotkunden oder im Rahmen von Förderprogrammen und Wettbewerben vorstellen müssen. In der Online-Veranstaltung „Businessplan, Pitch Deck & Co. – so überzeugen Startups bei Investoren“ berichtet Dr. Dirk Kautz von seinen Erfahrungen aus der Interaktion mit Kapitalgebern und Geschäftspartnern. Weiterlesen.

---

Der frühzeitige Aufbau eines Portfolios mit unterschiedlichen Finanzierungsbausteinen ist für die unternehmerische Weiterentwicklung von Startups elementar. Das gelingt nur, wenn GründerInnen Kontakte zu potenziellen Geldgebern und Multiplikatoren herstellen, ausbauen und pflegen. Die Veranstaltung setzt sich mit der richtige Strategie hierfür auseinander. Weiterlesen.

---

Für alle, die Interesse am Thema Innovation und Gründung haben, bietet die PFH im Rahmen des SNIC das Modul „Innovation vertiefen: von der Idee zum Konzept“ an. Das Modul fokussiert die Ideen- und Konzeptentwicklung. Es werden Methoden des Design Thinking angewendet und der Einsatz von Kreativitäts- und Ideenbewertungstechniken erläutert. Neben dem zentralen Modulbaustein der Geschäftsmodellentwicklung und der Lean Innovation-Methodik wird eine Themeneinheit Rhetorik und Kommunikationstraining angeboten. Weiterlesen.

---

Am 26.01.-27.01.2021 finden die SNIC Innovationstage statt – eine virtuelle Innovations- und Kooperationsmesse! Am ersten Tag stehen virtuelle Exkursionen, Ausstellungen, Workshops und Webkonferenzen rund um die Themen „innovative Forschung“, „Gründung“, „Kooperation“, „Coworking“ und „Kreativwirtschaft“ auf dem Programm. Am zweiten Tag ist eine Ideenkonferenz geplant, auf der Studierende gemeinsam mit Personen aus Wirtschaft und Gesellschaft Konzepte für brennende Fragen aus der beruflichen Praxis entwickeln. Weiterlesen.

---

Folgt uns auf facebook und Instagram!

Der SNIC ist auch bei facebook und Instagram präsent. Falls ihr stets auf dem Laufenden sein möchtet, was sich rund um den SNIC tut, findet Ihr uns unter www.facebook.com/snic.de/ und www.instagram.com/snic.de/.