Im SNIC haben sich Akteurinnen und Akteure der Region vernetzt, um ihr Wissen zu teilen und die Region gemeinsam zu fördern. Über das Projekt SNIC vor Ort sollen Dörfer, Ortsteile, kleine Kernstädte oder Gemeinden mit weniger als 10.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in den Landkreisen Goslar, Göttingen, Holzminden oder Northeim hiervon profitieren. Die Koordinationsstelle „SNIC vor Ort“, die beim Zukunftszentrum Holzminden-Höxter (ZZHH) angesiedelt ist, sieht sich hierbei in einer vermittelnden Funktion, um Kontakte zu knüpfen und für den Austausch von Hochschulen und Praxis zu sorgen.

Im Projekt SNIC vor Ort wird es nacheinander halbjährige Themenrunden geben, die einen Bereich in den Fokus stellen. Das verstärkt das Potenzial, Wissen und Bedürfnisse gezielt zu bündeln und im Raum Südniedersachsen voneinander zu profitieren. In jeder Themenrunde haben Sie die Möglichkeit, sich Materialien anzusehen, die in Projekten der Hochschulen erarbeitet wurden. Das können Broschüren, Podcasts, Webseminare, Studien und anderes sein. SNIC vor Ort bietet aber nicht nur diese Informationen, sondern vermittelt auch Expertise, die genau für Ihren Ort und ein bei Ihnen geplantes Projekt geeignet ist. Dazu werden beispielsweise Diskussionsrunden oder Fachvorträge angeboten.

Auch Ihr Wissen aus der Praxis ist gefragt. Gerne möchten wir Ihre Erfahrungen einbinden. Zusätzlich können Sie auch mit konkreten Fragen an uns herantreten und wir übernehmen die Suche nach Antworten für Sie – im Rahmen der Möglichkeiten an den Hochschulen. Ob ökonomische oder rechtliche Fragen, Designvorschläge, Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit, Kalkulationen oder anderes – entscheidend ist, was Sie vor Ort brauchen. Von dieser Vernetzung in die Region profitieren auch die Hochschulen, um praxisorientiert zu forschen und zu lehren.

Weitere Informatione über SNIC vor Ort finden Sie auf der Projekt-Webseite beim Zukunftszentrum Holzminden-Höxter.

Kontakt

Claudia Busch
 
 
HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Telefon: 05531/126 279
E-Mail