SNIC-PraxisSeminare – Studierende bearbeiten Ihre Fragestellung. Haben Sie Interesse, dass Studierende eine Fragestellung aus Ihrem Unternehmen oder Ihrer Einrichtung aufgreifen und in einem Seminar kurzfristig Lösungsvorschläge erarbeiten?

Im SNIC-PraxisSeminar bearbeiten studentische Teams auf Basis erlernter Theorien und Methoden ein praktikables und wissenschaftlich begründetes Lösungskonzept für Ihre Fragestellung. Die Dozentinnen und Dozenten begleiten und bewerten den Prozess und runden den Lösungsvorschlag im Rahmen einer gemeinsamen Abschlussbesprechung mit Ihnen ab. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an öffentliche Einrichtungen und Unternehmen jeder Größe aus der Region Südniedersachsen. Bei einer Kooperation profitieren Sie von einem professionell erarbeiteten und präsentierten Lösungskonzept für eine konkrete Herausforderung aus Ihrer Organisation.

 

PraxisSeminare im Wintersemester 2020/2021

 

Markt- und Organisationspsychologie - Universität Göttingen

Hochschule/Fachbereich: Universität Göttingen, Abteilung für Sozial- und Kommunikationspsychologie

Dozentinnen: Prof. Dr. Margarete Boos, Marie Ritter

Beschreibung: Mögliche Fragestellungen können aus dem weiten Gebiet der Organisationsentwicklung / Marktwahrnehmung stammen. Die Praxisbeispiele können ganz unterschiedlich und individuell sein. Mögliche Themenbereiche und Beispiele sind:

  • Selbstbild, Image und Markt: Aufgrund des Rückrufs einer Produktcharge hat ein Unternehmen einen Imageschaden erlitten.
  • Motivation und Zufriedenheit: Die Mitarbeiter/innen einer Abteilung sind nachweisbar zufriedener als die Mitarbeiter/innen anderer Abteilungen.
  • Werte, Einstellungen und Kommunikation: Die Arbeitsleistung eines Teams leidet unter häufigen Missverständnissen und unterschiedlichen Zielvorstellungen einzelner Mitglieder.
  • Teambildung und Teamentwicklung: Ein Unternehmen steht vor der Herausforderung für ein neues Geschäftsfeld ein geeignetes Team aufzubauen.
  • Organisationsklima und Führung: In einem Unternehmenszweig herrscht eine außergewöhnlich hohe Fluktuation.

 
Die Dozentinnen beraten Sie gerne zu Ihren Themenvorschlägen.

Deadline für die Einreichung von Fragestellungen ist der 12.10.2020.

Qualitätsmanagement und Energieeffizienz - HAWK, Göttingen

Hochschule/Fachbereich: Hochschule HAWK, Göttingen, Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Dozenten: Prof. Dr.-Ing. Thomas Harms, Prof. Dr.-Ing. Stefan Holler

Beschreibung: Studierende suchen im Rahmen der Vorlesung „Qualitätsmanagement“ und „Energieeffizienz“ im Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Probleme, die in Teams von 3-5 Studierenden in einem Semester kostenlos gelöst werden können. Das Coaching erfolgt über die betreuenden Professoren (PDF Praxisprojekt Studierende HAWK).

Beispiele können folgende Projektkategorien sein:

  • Ein operatives Qualitätsproblem, z.B. erkannt durch eine Kundenreklamation, muss gelöst werden (inkl. 8D-Bearbeitung, Ishikawa).
  • Prozesse sollen verbessert werden, in dem Fehlerkosten und Ausschuss reduziert sowie Abläufe effizienter gemacht werden (KAIZEN).
  • Fehler sollen systematisch erfasst werden, um mithilfe statistischer Auswertungen, Kennzahlen und geeigneter Visualisierung (digital oder analog) den Verbesserungsprozess zu starten.
  • Prozesse und Abläufe sollen dokumentiert werden, um interne und externe Audits vorzubereiten und den Verbesserungsprozess zu unterstützen.
  • Die energetischen Abläufe sind zu untersuchen und Einsparpotentiale aufgezeigt werden (Energie-Audit).

Alternative Themenvorstellungen können gerne mit den Dozenten besprochen werden.

Deadline für die Einreichung von Fragestellungen:
Das Semester beginnt an der HAWK Anfang Oktober, sodass eine zeitnahe Rückmeldung notwendig ist. Ziel ist die Bearbeitung der Praxisprojekte im Wintersemester 2020/2021. Vertiefend ist die Problembearbeitung über Bachelor- oder Masterarbeiten möglich.

Digitalisierungsoffensive als Antwort auf COVID-19 - Universität Göttingen

Hochschule/Fachbereich: Universität Göttingen, Professur für Informationsmanagement

Dozenten: Christoph Prinz, Morten Gantner

Beschreibung: Bedingt durch die aktuelle Corona-Krise ist über alle Branchen der Wirtschaft hinweg eine neue Dynamik in Digitalisierungsprozesse eingekehrt. Von Handel über Handwerk bis in die Industrie hinein wird die Notwendigkeit digitaler Lösungen vermehrt zur Existenzfrage. Viele Geschäftsmodelle, die ausschließlich auf physischem Engagement beruhten, müssen nun auf digitale Plattformen ausgeweitet werden müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Aktuell werden folgende Themen für eine Zusammenarbeit angeboten (die Liste wird regelmäßig aktualisiert):

  • Methoden des maschinellen Lernens und der prädiktiven Modellierung zur effektiveren Kommunikation über digitale Kunden-Touchpoints

Alternative Themenvorschläge rund um das Thema Digitalisierung diskutieren die Dozenten gerne mit Ihnen.

Deadline für die Einreichung von Fragestellungen*: Die Bearbeitung der Fragestellungen kann im Wintersemester 2020/2021 oder im Sommersemester 2021 erfolgen. Da alternativ zu einem PraxisSeminar auch die Kooperation im Rahmen eines Praktikums oder einer Bachelor-/Masterarbeit möglich ist, gibt es keine zentrale Deadline.

Diversitätskompetenzen - Universität Göttingen

Hochschule/Fachbereich: Universität Göttingen, ZESS – Zentrale Einrichtung für Sprachen und Schlüsselqualifikationen, Lehrbereich Diversitätskompetenzen

Dozenten: Dr. Johann Fischer, Florian Grawan

Beschreibung: Diversitätskompetenzen – die Fähigkeit, anerkennend, wertschätzend und vorurteilsfrei mit gesellschaftlicher Vielfalt und der Vielfalt von Menschen umzugehen – werden im Berufsleben und im Alltag immer bedeutsamer. Seit der Unternehmerinitiative „Charta der Vielfalt“ im Jahre 2006 bemühen sich Unternehmen und öffentliche Einrichtungen verstärkt darum, eine vielfaltfördernde, diversitätssensible und diskriminierungsfreie Unternehmenskultur sicherzustellen.

Der Lehrbereich „Diversitätskompetenzen“ bietet ein auf diese spezifischen gesellschaftlichen und berufsweltlichen Veränderungen und Herausforderungen zugeschnittenes Trainingsangebot. Die Trainings sind partizipativ und praxisorientiert und bieten Studierenden den Raum, das angeeignete Diversitätswissen in Gruppenübungen, im Rahmen von kleinen Teamprojekten und in alltags- und berufspraktischen Handlungszusammenhängen und Praktika zu reflektieren und praktisch zu erproben. In den Modulen „Diversity Management“, „Interkulturelle Kommunikationskompetenz“ oder „Umgang mit ethnisch-kultureller Vielfalt in Alltag, Gesellschaft und Arbeitswelt“ können konkrete Fälle aus Unternehmen behandelt, analysiert und weiterentwickelt werden.

Alternative Themenvorstellungen können gerne mit den Dozenten besprochen werden.

Deadline für die Einreichung von Fragestellungen: Die Bearbeitung der Fragestellungen kann im Wintersemester 2020/2021 oder im Sommersemester 2021 erfolgen.

 

Teilnahme

Bei Interesse an einer Zusammenarbeit, möchten wir Sie bitten das unten stehende Formular auszufüllen. Der SNIC bzw. die DozentInnen werden Sie daraufhin kontaktieren, um mit Ihnen die Eignung Ihrer Themenvorschläge zu besprechen. Gerne können Sie uns auch Ihr allgemeines Interesse an einer Zusammenarbeit ohne einen konkreten Themenvorschlag über das Formular mitteilen. Bitte haben Sie Verständnis, dass unter Umständen nicht alle eingereichten Fragestellungen im Seminar bearbeitet werden können. Die finale Auswahl der Praxispartner und Fragestellungen erfolgt durch die DozentInnen.
 

    Interesse an*:

    Vor- und Nachname*:

    Einrichtung*:

    Position*:

    Tel.*:

    E-Mail-Adresse*:

    Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


     
     
    Hinweis: Die oben beschriebenen Lehrveranstaltungen werden vom SNIC aktuell bei der Akquise von Partnern und Themen aus der Praxis unterstützt. Es gibt darüber hinaus an den SNIC-Partnerhochschulen weitere anwendungsbezogene Lehrveranstaltungen und Kooperationsmöglichkeiten. Bei Interesse wenden Sie sich an die SNIC-Geschäftsstelle.