Praxisarbeit

Ein Fab-Lab für Duderstadt – Eine quantitative und qualitative Marktanalyse

Dieser PraxisArbeits-Bericht basiert auf der Masterarbeit von Fabian Mierisch von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität in Kooperation mit der Duderstadt 2020 GmbH & Co.KG.

Motivation

Die Kooperation zur PraxisArbeit wurde von der Duderstadt 2020 GmbH & Co.KG gemeinsam mit dem SNIC angestoßen. Sie bot dem Studenten die Möglichkeit unter der Nutzung der Ressourcen der Duderstadt 2020 GmbH & Co.KG ein hoch aktuelles Themengebiet zu erforschen sowie wertvolle Kontakte für das spätere Berufsleben zu knüpfen.

Aufgabenstellung

In der PraxisArbeit sollte der Bedarf von kleinen und mittelständischen Unternehmen an einem Fabrication Laboratory (Fab-Lab) in Duderstadt evaluiert werden. Auf Basis der Ergebnisse der Bedarfsanalyse sollte im Anschluss ein bestehendes Konzept für den Betrieb eines solchen Fab-Labs angepasst werden.

Vorgehensweise & Inhalte

Zur Erhebung von Marktdaten wurde zunächst ein Fragebogen ausgearbeitet, der im Anschluss mithilfe von Wirtschaftsförderern aus der Region verbreitet wurde. Die anschließende Evaluierung der Daten wurde durch die Durchführung eines Workshops, an dem Vertreter der regionalen Wirtschaftsförderung teilnahmen, komplementiert. Aus den hieraus gewonnenen Erkenntnissen konnten Implikationen für die Machbarkeit eines bestehenden Konzeptes eines Fab-Labs in Duderstadt gewonnen werden.

Ergebnisse

Auf Basis der durch den Fragebogen erhaltenen Daten konnten zunächst Vorteile und Nachteile aus Unternehmenssicht an einem Fab-Lab, als auch eine Zielgruppe für dieses abgeleitet werden. Zusammen mit den in dem Workshop gewonnenen Erkenntnissen konnte darüber hinaus die Feststellung getroffen werden, dass ein ursprünglich erarbeitetes Konzept aller Voraussicht nach nicht wirtschaftlich zu betreiben ist. Durch die in der Marktanalyse gezogenen Schlüsse konnte im Anschluss ein Vorschlag zu einem neuen Konzept erarbeitet werden, dessen Betrieb sich mit höherer Wahrscheinlichkeit realisieren ließe.

Umsetzung

Da ersichtlich wurde, dass das vorgesehene Konzept wirtschaftlich nicht umzusetzen ist, wurde von dessen Umsetzung Abstand genommen. Stattdessen wurde die Kooperation bei der Durchführung eines Projektes im Raum Göttingen angestrebt.

 

Fazit

Student: Für mich hat die Kooperation mit der Duderstadt 2020 GmbH & Co.KG viele Türen geöffnet, wodurch sich auch die Qualität meiner Arbeit verbessert hat. Zudem freut es mich, dass meine Arbeit praktische Anwendung fand und ich somit in Entscheidungsprozessen mitwirken konnte. Eine PraxisArbeit ist jedem Studierenden daher nur zu empfehlen.

 

 

Unternehmen: Im Rahmen des Praktikums unterstützte Herr Mierisch die Duderstadt 2020 GmbH & Co. KG in der Konzeptentwicklung und Analyse des Projektes „Fab-Lab Duderstadt“. Die Recherche zu Marktstrukturen durch die Besichtigung bestehender Konzepte, die Erhebung von Marktdaten anhand eines von ihm entwickelten Fragebogens und die Aufbereitung und Analyse der erhobenen Daten verdeutlichten, dass das ursprüngliche Projekt nicht wirtschaftlich zu betreiben ist und von der Umsetzung Abstand genommen wird.

 

 

Hochschule: Für Studierende ist eine Anwendung ihrer im Studium gewonnenen Fähigkeiten immer hilfreich: Endlich sehen sie, dass es wichtig ist, Forschungsmethoden erlernt zu haben und sie anwenden zu können. Das war auch in diesem Fall so. Herr Mierisch hat dabei unerschrocken und beharrlich seine mit dem Unternehmen abgestimmten Forschungsfragen verfolgt. Das Ergebnis bewahrt das Unternehmen vor einer Fehlinvestition. Es weist außerdem einen konstruktiven Weg, wie man das Konzept verändern könnte. Das ist evidenzbasierte praktische Wirtschaftspolitik!

Praxispartner

Die Stadtentwicklungsinitiative Duderstadt 2020 wurde im Jahr 2009 von Prof. Hans Georg Näder angestoßen und finanziert. Gemeinsam mit Bürger*innen, Unternehmen, Stadtverwaltung, Kirchen und weiteren Institutionen entwickelt Duderstadt 2020 Zukunftsperspektiven und Vorreiterprojekte für attraktive Lebens- und Arbeitsbedingungen. Mit der Umwandlung ab 2019 in die Duderstadt 2030 gGmbH ist sie sowohl Plattform für Vernetzung und Dialog als auch Agentur für innovative Projekte und Kommunikation. In verschiedenen Projekten mit Jugendlichen und Erwachsenen werden die Wünsche und Visionen diskutiert, notiert und auf den Weg gebracht.    

Ansprechpartner

Prof. Dr. Kilian Bizer
Professur für Wirtschaftspolitik und Mittelstandsforschung
+49 (0)551 39-4602